br88冠亚体育-Arbeit | Johannes Tolksdorf | 6. Semester | Wintersemester 2018/19

Da die Nachfrage nach t?nzerischen Angeboten?in der Umgebung immer gr??er wird, plante die Stadt Marbach eine Schule für Bühnentanz und Artistik. Die Schule soll eine Kombination aus allgemeiner Schulbildung und Berufsausbildung anbieten. Für ausw?rtige Schüler sind 80 Internatspl?tze vorzusehen. Es ist ein Entwurfsziel, die bestehenden Schulen mit deren schulischer Ausbildung in die Ausbildung der T?nzer zu integrieren.
In der Anlage der Tanzschule soll eine übersichtliche und besuchergerechte Zug?nglichkeit geschaffen werden, um die ?berschneidung von Erschlie?ungszonen für Besucher und Künstler zu vermeiden und eine r?umliche Gro?zügigkeit im Eingangsbereich zu schaffen.

Eine Schule, die Bühnent?nzerinnen und -t?nzer ausbildet, hat den Anspruch, in ihren R?umen eine künstlerische Atmosph?re des Theaters zu simulieren. Der gr??te Saal dient als Herzstück des Hauses und erm?glicht eine bühnengerechte Aufführung.

Für die Ganztagesbetreuung sind zwei klassenraum?hnliche R?ume in der N?he des Internatsbereiches geplant. Das Internat ist als geschlossener und eigenst?ndiger Funktionsbereich konzipiert und für eine Kapazit?t von 35 Doppelzimmern ausgelegt. Eine Cafeteria und eine Wohnküche auf jeder Etage erg?nzen das Konzept. Um den TanzschülerInnen Proben unter freiem Himmel zu erm?glichen, ist auf dem Grundstück eine ebene Fl?che mit mobilem Tanzboden vorgesehen.?

Die Arbeit wurde durch Prof. Rebecca Chestnutt betreut.